Die Google Domain Rankingfaktoren – Mytos und Fakten

Die Google Domain Rankingfaktoren – Mytos und Fakten

Google Domain Rankingfaktoren 2020: Mytos und Fakten

Die Arbeitsweise von Google hat sich in den letzten zehn Jahren enorm weiterentwickelt. Heute weden durch ds so genannte neuronale Matching ungefähr 30% aller Suchvorgänge verarbeitet. Das neuronale Matching ist eine auf künstlicher Inteligenz, AI, basierte Methode. Google kann so Konzepte hinter den verwendeten Keywords erkennen. Sie haben in den letzten Jahren RankBrain, Mobile First Indexing und HTTPS eingeführt. Da wir uns an Veränderungen anpassen und Wege finden müssen, um auf gute Resultate in den Suchergebnissen zu kommen, ist das Thema der Ranking Faktoren so aktuell wie nie zuvor. Wir beschäftigen und hier mit den Google Domain Rankingfaktoren

Schauen wir uns also an, welche Ranking Faktoren im Jahr 2020 zu berücksichtigen sind und welche einfach nur Ranking Mythen sind.

Was ist also dran an den Fakten und Mythen rund um die Google Domain Rankingfaktoren

Das Alter einer Domän

Der Mythos

Das Alter der Domain wird seit geraumer Zeit als Ranking- Faktor angesehen. Diese Überlegung veranlasste Webmaster, nach alten Domains zu suchen, in der Hoffnung, von ihrem Gewicht zu profitieren. Darüber hinaus haben Domains, die schon lange bestehen, in Googles Augen ein höheres Gewicht. Dieser Glaube ist wahrscheinlich auf eines der alten Google-Patente zurückzuführen , in denen insbesondere heißt:
“Wertvolle (legitime) Domains werden oft mehrere Jahre im Voraus bezahlt, während so genannte Doorway Domains selten länger als ein Jahr genutzt werden.”

Die Fakten

Google sagt
Google hat jedoch bestritten, dass das Domain-Alter einen Einfluss auf das Ranking hat.

Bereits 2010 erklärte Matt Cutts in diesem Video klar, dass es für Google keinen Unterschied zwischen ” einer Domain, die sechs Monate alt ist, und einer mehrjährigen Domain ” gibt.

DerGoogle Mitarbeiter John Muller war sogar noch exakter und sagte implizite “Nein” zu einem Einfluss von Domain-Alter und Registrierungsdauer als Ranking Faktor.

Zusammenfassung

Es gibt im Web viele Beispiele für neue Domains, die für hochwertige und wertvolle Websites verwendet werden. Es gibt auch viele alte Domains, die für Spamzwecke verwendet werden.
Es ist daher unwahrscheinlich, dass das Alter der Domain und die Länge der Registrierung ernsthafte Auswirkungen auf das Ranking hat. Wahrscheinlich werden ältere Domains von anderen Faktoren wie Backlinks usw. profitieren

Wenn eine Domain jedoch in der Vergangenheit einen Rankingverlust oder einen Penalty etwa wegen Spam bekommen hat, kann Google die darauf verweisenden Backlinks möglicherweise negieren. In einigen Fällen kann solch ein Penalty der Domaine an einen neuen Eigentümer vererbt werden.


Eine Keyword Domain

google Domain Ranjingfaktoren

Der Mythos

Keyword Domains. das sind Domains, die entweder Keywords in ihrem Namen enthalten oder vollständig aus Keywords bestehen. Sie werden auch als EMDs (Exact Match Domains -Domain-Namen, die genau mit dem Keyword übereinstimmen, um das eine Website konkurrieren möchte. ) bezeichnet. Es wird angenommen, dass sie ein besseres und schnelleres Ranking als nicht auf Keywords basierende Domains erzielen. Dies wird angenommen, da ihre Namen als Relevanzsignal dienen. In einer seiner Videos aus dem Jahr 2011 bestätigte Matt Cutts indirekt die Berücksichtigung von Schlüsselwörtern in Domainnamen. Er erinnerte sich an Nutzer, die sich darüber beschwert hatten, dass Google Keywords in Domains etwas zu viel Gewicht beigemessen habe.

Die Fakten

Google sagt:
In einer seiner Hangout-Sitzungen vor etwa einem Jahr beantwortete John Mueller in einem Video eine Frage zu Keyword Domains mit den Worten:
… Nur weil Keywords in einem Domainnamen enthalten sind, bedeutet dies nicht, dass dieser automatisch für diese Keywords eingestuft wird. Und das ist schon sehr, sehr lange der Fall.
… es ist ganz normal, dass sie für diese Keywords einen Rang haben und dass sie diese zufällig in ihrem Domain-Namen haben, hat irgendwie nichts mit ihrem aktuellen Ranking zu tun.
” Darüber hinaus hat Google den EMD-Algorithmus eingeführt, der die Rangliste für EMDs mit geringer Qualität verschließt, da eine große Anzahl von EMDs mit Spam-Praktiken in Verbindung gebracht wurde.”

Zusammenfassung

Letztendlich hat ein Keyword als Domain-Name also wenig mit einer Steigerung des Rankings zu tun. Es gibt viele hypererfolgreiche Unternehmen, die markenbasierte, nicht auf Keywords basierende Domains haben. Jeder kennt zum Beispiel Amazon.com, aber nicht so etwas wie kaufehier.de. Denk an Facebook, Twitter oder Zalando und ähnliches. Qualität und Nutzwert sind n diesem Zusammenhang viel wichtiger..

Keyword in der URL einer Seite

Der Mythos

Die Verwendung eines Ziels Keyworts als Teil der URL der Seite kann als Signal für die Relevanz einer Seite dienen. Darüber hinaus können solche URLs als eigene Ankertexte dienen, wenn sie unverändert weitergegeben werden.

Die Auswirkungen auf das Ranking sind jedoch eher gering.

Die Fakten

Google sagt:
John Mueller hat bestätigt, dass ein Keyword in der URL einer Seite ein Ranking-Signal war. Er betonte jedoch, dass es im Vergleich zu anderen Ranking Faktoren eher unbedeutend ist, und riet davon ab, eine bereits bestehende URL zu ändern, nur um Keywords darin zu haben .
” Ich glaube, das ist ein sehr kleiner Ranking Faktor. Daher würde ich nicht wirklich versuchen, diesen Faktor zu erzwingen. Ich würde nicht sagen, dass es sich etwa lohnt, Ihre Website neu zu strukturieren, damit Sie Keywords in der URL haben. ” .

URLs mit Keywords werden in den Suchergebnissen hervorgehoben, was sich auf die Klickrate einer Website auswirken kann, da sie den Nutzern Hinweise auf den Seiteninhalt geben. Google sieht solche URLs als leichte Rankingsignale. In Anbetracht ihrer Fähigkeit, als eigene Anker zu dienen, sind sie wahrscheinlich die Mühe wert..

Der Ländercode TLD im Domainnamen

google rankingfaktoren tld

Der Mythos

Eine Ländercode oder eine Top Level Domain oder kurz TLD ist eine Domain mit einer Erweiterung, die auf die Beziehung der Website zu einem bestimmten Land verweist (z. B. .de für Deutschland oder .at für Äszerreich, -ch für die Schweiz usw.). Es wird angenommen, dass eine ccTLD Ihnen hilft, vor allem in der Zielregion einen besseren Rang einzunehmen.

Die Fakten

Google sagt
In derHilfe der Google Search Consolee wird angegeben , dass ccTLDs
” … sind sowohl für Benutzer als auch für Suchmaschinen ein starkes Signal, dass Ihre Website explizit für ein bestimmtes Land bestimmt ist. “
So kann aber eine Domain mit einem Ländercode oderTLD Deine Chancen auf höhere Ränge weltweit verringern .
” Du kannst Deine Website oder Teile davon auf Nutzer in einem bestimmten Land ausrichten, die eine bestimmte Sprache sprechen. Dies kann Deine Rankings im Zielland verbessern, jedoch auf Kosten der Ergebnisse in anderen Gebieten oder Sprachen.

Zusammenfassung

Eine Top-Level-Domain mit Ländercode ist ein eindeutiger Faktor für eine länderspezifische Suche. Wenn Dein Unternehmen oder Dein Produkt also auf den Markt eines bestimmten Landes abzielt, müsst Du für Google unbedingt angeben, dass Deine Inhalte für Nutzer aus diesem bestimmten Land relevant sind.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen