Wie man mit Hilfe von W-Fragen Keywords besser rankt

Was sind W-Fragen Keywords?

Unter WFragenKeywords versteht man im deutschen Web Fragestellungen zu einem Keyword. Dies, da die häufigsten WFragen mit Wer, Wo, Was, Wie, Wann bei Google in Verbindung mit den Keywords verwendet werden

Es gibt einen interessanten Trend bei den Suchanfragen bei Google. Über 14 % werden als Frage gestellt. Es wird nicht mehr nach einzelnen Wörtern gesucht. Vor allem dank der immer häufiger verwendeten sprachbasierten Suche, etwa mit Siri, wird vermehrt immer mehr nach längeren Keyword Phrasen oder sogar ganzen Sätzen gesucht.

W-Fragen Keywords Siri

Im Deutschen gibt es die 7 W Fragen.

  1. Wer tut etwas?
  2. Was geschieht?
  3. Wann passiert es?
  4. Wo geschieht es?
  5. Warum passiert es?
  6. Wie passiert es?
  7. Wozu geschieht es?

Der bekannte Internet Marketer Neil Patell hat dies untersucht. Hier ist die Aufschlüsselung für die Vereinigten Staaten:

  1. How (Wie) – 8,07%
  2. What (Was) – 3,4%
  3. Where (Wo) – 0,88 %.
  4. Why (Warum – .82%
  5. Who (Wer) – .6%
  6. Which (Welche) – .33%

Als Grundlage wurden die Daten von ubersuggest heranngenommen. In dieser Plattform sind über eine Milliarde Suchbegriffe gelistet und du findest hier bereits einen Bereich für Fragen. Es wurde auch aufgeschlüsselt,wie dies weltweit aussehen würde.

W-Fragen Keywords

Dies war ein bisschen schwierig für bestimmte Sprachen, da hier eine Frage nicht immer mit bestimmten Wörtern wie „wie“ beginnen.

Einige interessante Zahlen

Generell ist der Gesamtanteil der fragebasierten Suchanfragen gestiegen. Im Jahr 2017 waren es 13,41 % und im Jahr 2020 stieg er auf 14,52 %.

Interessant ist hier vor allem, dass Suchanfragen mit „how“ oder „wie“ jedes Jahr konstant angestiegen sind. Von 7,68 % im Jahr 2017 auf 8,61 % im Jahr 2020.

Die ist vermutlich darauf zurück zu führen, dass immer mehr Menschen auf der Welt durch die massenhafte Verbreitung von mobilen Geräten Zugang zum Internet bekommen haben. Es sind in der Folge mehr von ihnen daran interessiert, Lösungen für ihre Probleme zu finden. Daher die Zunahme der Suchanfragen nach W-Fragen Keywords wie etwa „How“ oder „Wie“ Fragen.

Hier einige internationale Beispiele

So sind etwa unter den zehn beliebtesten Seiten in Brasilien aus der Sicht des SEO Traffics 5 der Top-10-Seiten fragorientierte URLs.

Das gilt nicht nur für aufstrebende Internetregionen. Auch in der USA sind 60 % der Top-10-Seiten in Google Seiten, die fragebezogen sind.

Auch im deutschsprachigen Web sind W-Fragen: Was, Wo, Wie beliebt.

Nimmer mehr Userr geben neben einzelnen Begriffen oder Namen ganze Fragen ein. Das sind die meistgesuchten W-Fragen im Jahr 2019:

Google.de Was-Fragen

  1. Was ist Artikel 13?
  2. Was ist Brexit?
  3. Was bedeutet Kappa?
  4. Was ist eine Geisha?
  5. Was ist Area 51?
  6. Was heißt SUV?
  7. Was kostet ein Eurofighter?
  8. Was ist Antisemitismus?
  9. Was essen bei Hitze?
  10. Was ist ein Escape Room?

Google.de Wo-Fragen

  1. 31.10. Feiertag wo?
  2. Wo ist Rebecca?
  3. Blinddarm Schmerzen wo?
  4. Wo liegt Sri Lanka?
  5. Wo liegt Doha?
  6. Wo wachsen Steinpilze?
  7. EM 2020 wo?
  8. Wo ist Greta zur Zeit?
  9. Wo ist mein Wahllokal?
  10. Wo läuft Game of Thrones?

Google.de: Wie-Fragen

  1. Wie geht Floss Dance?
  2. Grundrente wie hoch?
  3. Wie heißt das Baby von Prinz Harry?
  4. Wie unterschreibt die Queen?
  5. Wie alt ist Mero?
  6. Wie geht es Harald von den Wollnys?
  7. Wie funktioniert die Europawahl?
  8. Wie lange geht ein Handballspiel?
  9. Wie alt ist Notre Dame?
  10. Wie lange lebt eine Biene?

Fragen sind leichter in SERPS zu Ranken

Jetzt wird es besonders interessant, den Fragen sind leichter in den SERP´s zu ranken

Obwohl Fragen nur etwa 14,52 % der weltweiten Suchanfragen ausmachen, gibt es etwas Interessantes zu beobachten. Sie sind viel einfacher zu ranken.

W-Fragen Keywords

Im Durchschnitt benötigt man eine Domain Autorität von 58, um für ein Zwei Wort Keyword in den Top 10 von Google zu ranken, während Sie nur eine Domain Autorität von 39 benötigen, um für einen fragbezogenen Begriff zu ranken.

Dies zeigt sich auch in der Tatsache, dass das Suchvolumen von W-Fragen Keywords etwas mehr als 15 % der Google Suchen beträgt aber dass darüber mehr als 30% des SEO Traffics generiert wird.

Domain Authority (DA) ist ein von Moz entwickelter Wert für das Suchmaschinen-Ranking, der vorhersagt, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Website auf den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) rangiert. Ein Domain-Authority-Score reicht von eins bis 100, wobei höhere Scores eher gut Ranken.

Die Domain Authority wird berechnet, indem mehrere Faktoren, einschließlich verlinkender Root-Domains und der Anzahl der gesamten Links, zu einem einzigen DA-Score zusammengefasst werden. Dieser Wert kann dann verwendet werden, wenn man Websites vergleicht oder die „Ranking-Stärke“ einer Website im Laufe der Zeit verfolgt. Domain Authority ist keine Metrik, die von Google bei der Bestimmung von Suchrankings verwendet wird und hat keinen Einfluss auf die SERPs.

MOZ – Domain Authotity

Interessant ist auch, dass grosse Blogs mit über 100.000 monatlichen Besuchern vermehrt auf fragestellungsbezogene Inhalte setzten.

Das ist ein wichtiger Bestandteil, um einen beliebten Blog zu haben. Außerdem brauchen Sie nicht so viele Backlinks und daher auch nicht so eine hohe Domain-Autorität, um zu ranken. Diese Keywords sind nicht so populär wie Oberbegriffe, aber es gibt eine Menge davon, um die Sie Inhalte erstellen können.

W-Fragen Tools

Es gibt genügend W-Fragen Tools im Internet. Viele sind kostenlos. Wenn du bei Google nach “W-Fragen Tool” sichst, werden dir viele Ergebnisse angezeigt. Welches du nutzt, ist im eigentlich egal denn sie funktionieren alle sehr ähnlich. Da ist etwa das neue W-Fragen-Tool, das kostenlos genutzt werden kann. Hier kannst du aus jedem Keyword W- Fragen erstellen. Du gibst hier ein Keyword oder auch auch mehrere Begriffe ein. Das Tool generiert dann eine Liste mit einer Aufstellung verschiedener Fragen, die zu diesem Keyword bei Google gestellt wurden. Die Fragen werden in verschiedene Kategorien nach den Fragewörtern unterteilt. Die Ergebnisse können als CSV-Datei exportieren und zum Beispiel mit Excel weiter verarbeitet werden.

SEO mit w- Fragen ist nicht so wettbewerbsintensiv, neue Websites können leichter für auf Fragen basierende Inhalte ranken. Ein Beispiel ist sicher Quora. Es ist eine Website, die sich ausschließlich um Fragen und Antworten dreht.

Laut Ubersuggest erhält sie ungefähr 141 Millionen Besuche pro Monat nur über SEO. Das ist eine Menge Traffic, der durch das Erstellen von fragebasierten Inhalten generiert wird.

Fazit

Wenn Du noch keine fragebezogenen Inhalte erstellt hast, solltest du damit anfangen. Also, worauf wartest du noch? Gib ein paar Keywords ein und beginne, populäre, auf Fragen basierende Inhalte zu finden. Im Laufe der Zeit, wenn Du einige Posts auf Grundlagen von Fragen erstellt hast , wirst du feststellen, dass sich der Traffic langsam summiert.

close

Jetz sichern

Mein eBook
"Youtube Marketing"

Meine Blaupause
Moneyblogging

Ich habe ein Geschenk für dich!!!

Meine 2 erfolgreichen eBooks "Moneyblogging" und Youtube Marketing" gibt es hier als kostenlosen Download

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Franz Reinthaler

Ich bin ein Urgestein im Webbusiness. Seit über 35 Jahren in der klassischen Webung tätig. seit 15 Jahren bin ich im Internet ald Affiliate aktiv. Auf meinem Blog jangl.eu berichte ich über Interessante rund ums Webbusines wie Social Media, Content, SEO und mehr. Hier werden Videokurse und Software auf Herz und Nieren gestestet.

Schreibe einen Kommentar