Konversions Rate Optimierung – diese A-B Tests können dir dabei helfen.

Konversions Rate Optimierung – diese A-B Tests können dir dabei helfen.

Konversions Rate Optimierung mit A-B Tests für Deine Website

Konversions Rate Optimierung ist kein einfaches Spiel, vor allem, wenn du neu auf dem Markt bist.

Eine der besten Möglichkeiten ist das A-B Testen von verschiedenen Funktionen auf deiner Website.

Die eigentliche Herausforderung der Konversions Rate Optimierung besteht darin, zu wissen, wie man anfängt und was man testet.

Es gibt eine Sache, die du immer im Hinterkopf behalten solltest: jeden beliebigen Aspekt deiner Website zu testen, kann kontraproduktiv sein.

Oft wird Zeit und Geld für Software, Mitarbeiter und Berater verschwendet, wenn du Dinge testest, die den Umsatz der Website nicht genug steigern, um die Tests zu rechtfertigen.

Schaue dir dann die folgenden Tests an und prüfe, welche davon für deinen Webauftritt die sinnvollsten sind. Wenn ja, führe sie durch. Wenn nicht, versuche, einen anderen.

A/B-Test: Das Farbschema

Konversions Rate Optimierung, die Farben
Dunkler Text auf hellen Hintergrund oder heller Text auf dunklen Hintergrund

Für deinen Blog, für langen Texte und den größten Teil des Textes auf der Website solltest du immer schwarzen oder dunklen Text auf weißem oder hellem Hintergrund verwenden.

Das ist ein traditionelles Farbschema, an das unsere Augen gewöhnt sind.

Für Handlungsaufforderungen und andere kleinere, auffälligere Textelemente solltest du aber jede der acht Grundfarben testen oder die Farben, die zum Design passen. Denke immer an dieses Prinzip: Was heraussticht, wird angeklickt.

A/B-Test: Copywriting

Die Kunst der Überzeugung durch Worte auf einer Seite – das Copywriting – ist ein weiterer wesentlicher Bestandteil einer Landing Page.

Copywriting ist niemals beim ersten Entwurf großartig; es erfordert sorgfältiges Testen, um maximale Wirkung zu erzielen.

Kurze Texte oder Lange Texte. Es ist anzunehmen, dass kurze Texte besser konvertieren als Längere. Schließlich haben deine Leser meist eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne, richtig? Leider ist das keine feststehende Regel. So zeigen verschiedene Splittest, dass je nach Webseite sowohl lange und auch kurze Texte besser konvertieren.

Konversions Rate Optimierung, das Layout

Deshalb solltest du unbedingt testen,, herauszufinden, was für dich am Besten funktioniert.

Aktueller Text Das Testen von Hunderten verschiedener Versionen des Textes, von denen jede nur eine kleine Änderung gegenüber der anderen Variante aufweist, kann oft eine fruchtlose Verschwendung von Zeit und Geld sein.

Obwohl du deine Texte ständig überarbeiten und mit ihnen experimentieren solltest, solltest du immer das große Ganze im Auge behalten.

A/B-Test: Mit oder ohne Videos

Was konvertiert besser – Videos oder reine Text Verkaufsseiten?

Die Erstellung von Videos ist sowohl schwierig als auch kostspielig; daher die allgemeine Präferenz für textbasierte Seiten.

Aber du könntest potenzielle Möglichkeiten verpassen, wenn du Seiten mit Videos nicht testest. Es gibt einige Beispiele, wo mit Videos die Konversion um bis zu 50 % gesteigert wird.

A-B-Test: Typografie

Es ist erwiesen, dass die Typografie einen großen Einfluss auf die Konversionsrate hat, aber es bringt Sie nicht weiter, einfach jede Google-Schriftart zu testen.

Es gibt ein paar Aspekte der Typografie, die du zuerst testen solltest, bevor du dich auf bestimmte Schriftarten konzentrierst.

die Typografie

Serif vs. Sans Serif

Serifen Schriften haben unterschiedliche Strichstärken und haben Seriven wie etwa Times New Roman. Serifenlose Schriften sind schlicht mit einer einheitlichen Breite wie etwa Arial.

Interessanterweise ist Georgia, eine Serifenschrift bei weitem die beliebteste Schriftart im Web. Dies, obwohl einige Studien zeigen, dass serifenlose Schriften am besten für das Web und Serifen für den Druck geeignet sind.

Schriftgröße

Tahoma ist in der Regel bei 10 px am besten lesbar, Verdana und Courier bei 12 und Arial bei 14 px. Für welche Schriftart du dich entscheidest, kannst du selbst herausfinden. solltest du die Unterschiede in der Benutzeraktivität und den Klickraten in Abhängigkeit von der Schriftgröße testen. Da das mobileWeb im Vormarsch ist, funktioniert größer tendenziell besser – aber nicht immer.

Schriftarten

Das ist sicher der mühsamsten Typografie Test.

Teste aber nicht jede der über 700 verfügbaren Google Schriftarten.

Das wäre sehr kontraproduktiv. Testen nur ein paar der Wichtigsten, die mit deinem Design harmonieren. Dies geht am Besten mit einen A-B-C-D/etc.Test. So kann man mehrere Schriften auf einmal testen.

A-B Tests: Calls to Action

Die Handlungsaufforderung oder Call to Action (CTA) ist das einflussreichste Element der Konversions Rate Optimierung auf jeder Landing Page. Hier sind ein paar der wichtigsten Call to Action Features, die du testen solltest.

Farbe

Call to Action

Farbe ist ein wichtiger Faktor in den meisten Konversions Rate Optimierung Tests. So zeigt etwa ein Beitrag auf HubSpot, dass ein roter CTA Button einen grünen eine über 20 Prozent höhere Konversion hat. Aber ein ähnlicher Test auf Content Verve zeigt, wie ein grüner “In den Warenkorb”-Button die Verkäufe eines e-Shops um über35 Prozentgesteigert hat.

Eine kontrastreiche Farbe, die sich deutlich von den anderen Elementen auf der Seite abhebt, scheint am besten zu funktionieren.

Experimentiere, um zu sehen, was für deine Konversions Rate Optimierung am besten funktioniert. Verlasse dich nicht auf die Tests anderer Leute, um eine Farbe auszuwählen.

Probiere beide Varianten aus, um zu sehen, welche für deine Website am besten geeignet ist.

Position

Allzu oft wird der Call-to-Action-Button in der Mitte der Landing Page oberhalb des unteren Bildschirmrandes platziert. Dies, weil man gelernt hat, dass es das ist, was man tun “sollte”.

Aber hast du gewusst, dass die Platzierung den CTAs unterhalb des Bildschirmrandes die Konversionsrate um mehr als 300 Prozent erhöhen kann? Nimm daher nichts als selbstverständlich hin. Testen Sie über den Bildschirmrand, unter den Bildschirmrand, in der Mitte, Links/ oder Rechts der Seite oder in Beziehung zu Textelementen.

Text

Als der wichtigste Text auf jeder Landing Page muss der Text des Call-to-Action-Buttons intensiv getestet werden.

Probier verschiedene Längen, Pronomen, Headlines und Textversionen aus.

Damals im US-Wahlkampf 2007 sammelte Obama zusätzliche 60 Millionen Dollar, indem er den Text seines CTA-Buttons von “Sign Up” in “Learn More” änderte.

Lasse dir diese potenzielle Möglichkeit nicht entgehen.

A/B-Test: Preisgestaltung

Der Preis

Dieser Abschnitt umfasst mehr als nur den Preis, den du für dein Produkt oder deine Software festlegst. Du solltest auch über kostenlose Testversionen und eine Geld-zurück-Garantien nachdenken.

Vergiss nicht, mit den Preisen zu experimentieren.

Kostenlose Testversion oder Geld-zurück-Garantie

Um potenziellen Kunden die Möglichkeit zu geben, Produkte auszuprobieren, bieten Anbieter in der Regel mindestens eines von drei Modellen an:

  • ein sehr einfaches kostenloses Produkt mit eingeschränkten Funktionen, das für immer genutzt werden kann,
  • eine zeitlich begrenzte kostenlose Testversion, die es den Benutzern ermöglicht, alle Funktionen zu testen,
  • und eine zeitlich begrenzte Geld-zurück-Garantie.

Probiere jedes Modell aus, um zu sehen, welches für dich am besten funktioniert.

Dauer der kostenlosen Testversion

Wenn eine zeitlich begrenzte kostenlose Testversion am besten geeignet ist, wie lange sollte diese kostenlose Testversion dann dauern? 7 Tage? 14, 21, 30? Teste es!

Abhängig von der Nische können die Ergebnisse variieren.

A-B Test: Design

Anzahl der Spalten

Mehrspaltige Landingpages sehen definitiv viel cooler aus als solche mit einzelnen Spalten.

Aber in der Konversions Rate Optimierung zählt die Coolness nicht.

So gibt es ein extremes Beispiel im Web, wo ein Unternehmen seine Konversionsrate um fest 700 Prozent steigern konnte, als es seine zweispaltige Salespage durch eine einspaltige Seite ersetzte.

Hintergrundbilder und Muster

Der Hintergrund einer Landing Page hat einen sehr großen Einfluss. Es hat einen sehr großen Einfluss auf den User,ob es eine einfarbige Seite, eine Seite mit einem Muster oder ein Bild ist.

Auch hier gibt es Beispiele, wo die Klicks um mehr als 600 Prozent und die Verkäufe um über 11 Prozent nur durch die Änderung des Hinzertgrund gesteigert werden konnte..

Navigations- Menü

Auch das Navigationsmenü hat Einfluss darauf, ob und wie Du Besucher auf deine Salesseite oder dein Kontaktformular bringen kannst.

Teste daher die Anzahl der Links, die Farbe des Menüs, seine Position und so weiter.

Farbe der Links

Du willst Besucher dazu zu bringen, auf Links von deinem Blogbeitrag zu Ihrer Salespage zu klicken? Teste die Farbe des Links.

Die Darstellung der internen Links ist nicht etwas, das die meisten Menschen auf Anhieb mit der Konversions Rate Optimierung in Verbindung bringen. Aber die Farbe der internen Links kann wirklich einen großen Einfluss auf die Anzahl der Besucher haben, die auf deine Verkaufsseite gelangen.

So konnte bei einer Website die Konversions Rate um mehr als 50 Prozent gesteigert werden, als die Farbe der Links von blau auf rot geändert wurde.

Was auffällt, wird angeklickt

Kontaktformular

Wenn dein Ziel darin besteht, Einträge in dein Newsletter Formular über die Website zu erhalten, dann ist das Format des Kontaktformulars entscheidend für die Konversionsrate.

Eine Fallstudie nach der anderen hat gezeigt, dass einstufige Checkouts fast immer deutlich besser konvertieren als mehrstufige Checkouts.

Abschließende Überlegungen

Manchmal sind es nicht die naheliegenden A/B-Tests, die das meiste Wachstum bringen.

Stattdessen sind es oft unkonventionelle Tests, von denen du nie gedacht hättest, dass sie etwas bewirken würden, jene, die sich als besonders wertvoll erweisen. In anderen Fällen kann weniger zu tun tatsächlich mehr Konversion bringen, als ständig zu testen.

Die oben genannten A/B-Tests sollten als Ausgangspunkt dienen. Sobald du merkst, welche Änderungen sich auf die Conversion auswirken, hast du ein besseres Verständnis dafür, was dein Publikum antreibt.

Schreibe einen Kommentar