Content Marketing Strategien – ideal für kleine Unternehmen

Content Marketing Strategien – ideal für kleine Unternehmen

Eine gute Content Marketing Strategie ist für kleine Unternehmen ein Muss.

Die Einführung einer erfolgreichen Marketingkampagne ist das Ziel eines jeden Unternehmens, das wachsen und eine solide Kundenbasis aufbauen will. Ohne effektives Marketing gibt es keine Chancen, die richtigen Kunden zu gewinnen und ein langfristiges Geschäft aufzubauen.

Content Marketing Strategien

Aber kleine Unternehmen geniessen jedoch nicht den Luxus großer, etablierter Unternehmen. Für sie ist es meist schwieriger, ihre Marketingkampagnen rentabel zu gestalten. Sie sind gezwungen, sich an limitierte Strategien zu halten, da es oftmals an Geld und auch den Zugang zu geschulten Personal mangelt. Es ist auch möglich, dass sie nicht über die nötige Erfahrung und das Wissen verfügen, um ihre Marketingaktivitäten zielgerichtet durchzuführen. Dies kann für sie zu einer großen Hürde werden.

Das Gute ist, dass die Herausforderungen, vor denen ein kleines Unternehmen steht, mit ein wenig Planung und der richtiger Strategie bewältigt werden können. Während es viele Marketing Methoden gibt, mit denen Dein Unternehmen experimentieren kann, ist Content Marketing für kleine Unternehmen eine Methode, die nicht nur kostengünstig, sondern auch sehr ergebnisorientiert ist. Tatsächlich verwenden laut jüngsten Berichten mehr als 90% der Online Marketer Inhalte, um den ersten Schritt in Richtung ihrer Zielgruppe zu machen. Fast drei Viertel von ihnen gaben an, dass sich ihr Engagement dadurch verbessert hat. Tatsächlich kann ein kleines Unternehmen eine Content Marketing Kampagne starten und so mit minimalen Investitionen Wachstum erwarten.

Content Marketing Strategien

Content Marketing für kleine Unternehmen

Content Marketing kann Dir helfen:

  • Eine erfolgreiche Markenidentität aufbauen und pflegen, mit der Ihr Publikum in Kontakt kommt.
  • Wettbewerbsvorteile gegenüber Mitbewerbern, die kein Content Marketing nutzen, zu erhalten.
  • Aufbau einer langfristigen, vertrauenswürdigen Beziehung zu Kunden und Interessenten
  • Sich als Experte oder Vordenker in den Köpfen von Kunden und Wettbewerbern zu positionieren.
  • Konsequent mehr Website-Traffic und eine bessere Präsentation von Deinen Produkten oder Dienstleistungen ohne große Investitionen generieren.
Content Marketing Strategien

Verwandle so mehr Besucher in Leads und Verkäufe.

Laut einer Studie von Demand Gen führen 66% der Verbraucher zuerst eine Produktrecherche durch, bevor sie kaufen. Dies bedeutet, dass es heute mehr Verbraucher gibt, die den Wert auf genaure Information des gewünschten Produktes legen.

Erziele eine höhere Medienpräsenz und eine bessere Rendite für Deine Geld- und Zeitinvestitionen.

Es gibt Bereiche im Content Marketing, die sich fremd oder schwierig anfühlen können. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, eine überzeugende Strategie zu haben, die Deinem kleinen Unternehmen helfen kann, ohne große Risiken voranzukommen.

Nach einer Studie kannst Du mit einer Content Marketing Strategie :

  • Deine Denkweise ändern und mehr Vertrauen in deine Fähigkeit, Content Marketing zu betreiben, gewinnen.
  • Die Gesamtidee des Content-Marketings einfacher und weniger schwierig finden.
  • Mehr Klarheit schaffen und Deine Arbeit als effektiver empfinden.

Es ist daher sinnvoll, einen erheblichen Teil Deines Marktbudgets in Content Marketing zu investieren. um noch bessere Ergebnisse zu erzielen.

Was ist eine Content Marketing Strategie und warum solltest Du eine haben?

Content-Marketing, wie es vom Content Marketing Institute definiert wird, „ist der Marketing- und Geschäftsprozess für die Erstellung und Verteilung relevanter und wertvoller Inhalte, um eine klar definierte und verstandene Zielgruppe anzuziehen, zu erwerben und zu binden – mit dem Ziel, profitable Kundenaktionen voranzutreiben“.

Content Marketing für kleine Unternehmen wird weniger komplex, wenn Du eine Strategie hast, die Deine Gesamtvision verkörpert. Es gibt Dir die nötige Klarheit, wie Du Deine Kampagne umsetzen kannst. Dies von der Erstellung der Inhalte über deren Veröffentlichung bis hin zur Vermarktung.

Wenn es um Content Marketing für kleine Unternehmen geht, sind die Vorteile einer starken Strategie vielfältig. Schauen wir uns drei von ihnen an:

  1. Deine Content Marketing Bemühungen werden bessere Ergebnisse erzielen, wenn Du weißt, welche Arten von Content Du erstellen sollst und sicherstellen kannst, dass sie mit den Erwartungen deiner Zielgruppe übereinstimmen. Eine firmenspezifische Content-Strategie hilft Dir, genau das zu tun.
  2. Da Content Marketing eine Investition von Zeit und/oder Geld erfordert, musst Du sicherstellen, dass Du es richtig machst. Mit Deiner Content Strategie kannst Du Deine Inhalte planen und dich vom Mitbewerber abheben.
  3. Last but not least gibt Dir eine richtige Content Marketing Strategie einen Überblick über Deine Geschäftsziele und ein besseres Verständnis dafür, was Dein Publikum will. Auf diese Weise wirst Du nicht Blind mit Deinen Marketingaktivitäten schiessen.

Laut Hubspot geben nur 37% der Unternehmen an, über eine Content Marketing Strategie zu verfügen. Das bedeutet, dass Du Dich durch die Erstellung und Umsetzung einer Content Marketingstrategie einen entscheidenden Vorteil gegenüber Deiner Konkurrenz verschaffen kannst.

5 wesentliche Schritte zur Erstellung einer effektiven Content Marketing Kampagne

Der Aufbau starker Beziehungen ist das Ziel eines jeden Unternehmens, das erfolgreich sein will. Starke Beziehungen bsollen immer Dein Ziel unterstützen.

Der Grad der Beziehung, den Du mit Deinem Publikum teilst, hängt davon ab, wie konsequent Du in der Lage bist, ihm nützliche Inhalte zur Verfügung zu stellen. Wenn Du für Deine Community da bist, wenn sie Dich braucht, und wenn Du ihre Fragen konsequent beantwortest, hilft das Deiner Marke, eine Atmosphäre um sie herum zu schaffen, auf die sich Deine Anhänger verlassen können. Dies wiederum kommt Deinem Unternehmen zugute, denn die Zielgruppe beginnt, Deiner Marke zu vertrauen.

Du solltest wissen, dass Menschen sich beim Kauf von Produkten und Dienstleistungen von Marken, denen sie vertrauen, wohl fühlen. Deine Inhalte werden zu einer Brücke zwischen Deiner Marke und Deinem Publikum. Dabei werden Deine Verkaufszahlen verbessert. Content Marketing für kleine Unternehmen ist ein Prozess, der nur dann Ergebnisse liefert, wenn er strategisch angegangen wird.

Wenn Du also Inhalte erstellst, solltest Du sie erstellen, weil sie für die Lösung eines Problems notwendig sind. Sie muss von Deiner Zielgruppe benötigt werden und tatsächlich hilfreich sein.Wenn es darum geht, Content Marketing für kleine Unternehmen zu nutzen, kannst Du Dich nicht nur darauf verlassen, großartige Inhalte zu erstellen. Du musst wichtigere Dinge berücksichtigen und tiefer gehen, um Schritte zu unternehmen, die wirklich dem Unternehmen zugute kommen.

Deine Content Marketing Strategie sollte Dir die Klarheit geben, die bei jedem Schritt der Erstellung, Weitergabe und Förderung Deiner Inhalte erforderlich ist.

Das sind 5 wesentliche Schritte, die Du befolgen musst, um eine Content Marketing Strategie für kleine Unternehmen zu erstellen, die funktioniert.

Schritt 1: Definiere Deine Ziele.

Die Erstellung großartiger Inhalte ist definitiv ein Teil einer erfolgreichen Content Marketing Strategie. Das Content Marketing für kleine Unternehmen geht jedoch über die Erstellung von Inhalten hinaus. Weil es nicht ausreicht, zu erschaffen. Es ist auch wichtig zu wissen, was Du erschaffst und wie Du emit Hilfe Deiner Inhalte Deine Unternehmensziele erreichen.

Content Marketing kann kompliziert werden, wenn Du Dir nicht bist, wie Du es angehen solltest und wie Du Deine Unternehmensziele mit Hilfe Deiner Inhalte erreichst. Die größtmögliche Klarheit ist äußerst wichtig, weshalb Du Deine Marketingziele skizzieren und definieren solltest, bevor Du mit der Contenterstellung beginnst.

Die Frage ist, wie findest Du Deine Marketing Ziele. Ziele, die mit Deinen allgemeinen Geschäftszielen übereinstimmen? Wie konzentrierst Du Dich auf die Erreichung dieser Ziele, nachdem Du sie festgelegt hast?

So kannst Du Deine Content-Marketingziele definieren:

  1. Kennst Du den Zweck Ihres Inhalts.
  2. Erstelle einen detaillierten Aktionsplans
  3. Einen Plan B haben

Während die Produktion von qualitativ hochwertigen Inhalten eine der obersten Prioritäten sein sollte, sollte dies nicht auf Kosten der Definition Deiner Marketingziele geschehen. Deine Marketing Strategie sollte sorgfältig erstellt und ausgeführt werden.

Schritt 2: Kennt Du Deine Zielgruppe?

Das Verständnis Deiner Zielgruppe und ihrer Bedürfnisse ist entscheidend für den Erfolg mit Content Marketing für kleine Unternehmen. Es ist einer der wichtigsten Schritte, die Du unternehmen musst, um eine solide Grundlage für Deine Inhalte zu schaffen.

Hier sind drei Dinge, die Du tun musst, um mehr über Deine Zielgruppe zu erfahren, bevor Du zu den nächsten Schritten übergehen kannst.

  1. Konzentriere Dich zuerst auf Deinen besten Kunden.

Wenn Content Marketing in die falsche Richtung ausgerichtet ist, wird es Dir schwer fallen, Ergebnisse zu sehen. Deshalb ist es sinnvoll, ein Kundensegment mit dem am besten geeigneten oder besten Kunden auszuwählen und sich darauf zu konzentrieren. Auf diese Weise öannst Du Deine Marketingbemühungen besser auf deren Bedürfnisse zuschneiden.

  1. Wissen, was deine Kunden wirklich interessiert.

Ein Vorteil der Verwendung von Content Marketing ist, dass es Dir helfen kann, mehr Bewusstsein für die Intentionen Deines Kunden zu gewinnen. Wie? Wenn Du Inhalte erstellst, bist Du gezwungen, etwas über deren einzigartige Situation zu erfahren oder wofür sie stehen. Du wirst dies sicherlich nicht auf der Grundlage von Vermutungen tun.

Du kannst einen Schritt weiter gehen und versuchen zu verstehen, worum es Deinen Kunden vor allem geht. Versuch, ihre Probleme, Agitationen, Motivationen und Schmerzpunkte zu untersuchen. Du kannst dies tun, indem Du Käuferpersönlichkeiten erstellst und ihre Kaufentscheidung analysierst.

  1. Kleine Konvertierungsziele haben

Das Wissen um Deine Kunden und ihre Intentionen ist nutzlos, wenn Du nicht weißt, welche Maßnahmen Du jeder Aktion, die sie zu einem Kauf führt, zuordnen kannst.

Das Ziel Deiner Marketing- Kampagne ist es, mehr von Deinen potenziellen Kunden in kaufende Kunden zu verwandeln, weshalb Deine MarketingStrategie kleine, aber klar strukturierte Konversionsziele haben sollte.

Die Strategie kann langwierig sein, um Dir die Ergebnisse zu liefern, die Dein Unternehmen benötigt. Aber diese Ergebnisse sollen dazu führen, dass Kunden konvertiert und gehalten werden. Sinnvolle Konversionsziele sind ein absolutes Muss.

Schritt 3: Erstellen von Inhalten für jedes Unternehmensziel

Tag für Tag wird Content Marketing für kleine Unternehmen immer wichtiger, um qualitativ hochwertige Leads und höhere Umsätze zu generieren. Deshalb sollte Dein Unternehmen versuchen, gut gestaltete Inhalte in die Marketingstrategie zu integrieren.

Die von Dir erstellten Inhalte sollten Dir helfen, zu wachsen und Deine Geschäftsziele zu erreichen. Du musst deine Marketing Aktivitäten mit Deinen Hauptzielen verbinden. Sonst hat es keinen Sinn, zu produzieren.

Obwohl es wichtig ist, gute Inhalte zu erstellen, sollte dies nicht ohne Ziel geschehen. Erstelle Inhalte nicht nur für den Spaß.

Erreiche Ziele

Ziel ist es, Inhalte zu veröffentlichen, die Dir helfen, die folgenden drei realen Ziele zu erreichen:

Bewusstsein schaffen

Die Schaffung von Bewusstsein ist der erste Schritt zum Aufbau der Beziehung zu deiner Zielgruppe. Wenn Dein Publikum nicht über Dein Produkt oder das dahinter stehende Unternehmen Bescheid weiß, wird es für Dich schwierig sein, Leads zu generieren und Verkäufe zu generieren.

Um ein solides Bewusstsein zu schaffen, solltest Du daran arbeiten, informative Inhalte rund um Deine Ziel Keywords oder Themen zu produzieren. Denn nur so kannst Du potenzielle Kunden gewinnen, die bereits nach einem ähnlichen Produkt oder einer ähnlichen Dienstleistung suchen.

Beispiele für solche Inhalte sind Social Reviews, Blog Artikel und positive Erfahrungsberichte von Kunden.

Nachweis von Fachwissen

Die Präsentation Deiner Expertise in Deiner Nische wird Dir helfen, Dich mit Deinem Publikum zu verbinden. Deine Zielkunden werden Dich als jemanden sehen, dem sie vertrauen und mit dem sie Geschäfte machen können. Jede Organisation oder jedes Unternehmen hat eine einzigartige Lösung anzuieten oder Geschichte zu erzählen. Deine ist nicht anders. Deshalb solltest Du Inhalte erstellen, die Dein Publikum informieren und ihm helfen zu erkennen, dass sich das, was Du anbietest, Dich von Deiner Konkurrenz unterscheidet.

Wenn Du es nicht schaffst, zu informieren und zu lehren, werden deine potenziellen Kunden anfangen, Dich aus anderen Gründen wie z.B. der Preisgestaltung zu vergleichen. Dein Ziel sollte es sein, Inhalte zu verwenden, um Dein Wissen und Deine Branchenerfahrung zu demonstrieren, so dass es einfach wird, mehr Deiner potenziellen Kunden in echte Kunden zu verwandeln.

Beispiele für solche Inhalte sind E-Books, Fallstudien und ein Newsletter.

Empfehlungen erhalten

Jedes Unternehmen braucht Empfehlungen, um zu wachsen. Der gesamte Prozess, eine Empfehlung von Deinen Kunden zu erhalten, wird einfacher, wenn Du einen formalisierten Prozess festgelegt hast.

Denke daran, dass Du bei der Interaktion mit Deinen potenziellen Kunden die Möglichkeit hast, Empfehlungsinhalte zu verwenden oder in jede Deiner Interaktionen zu integrieren. Dies hilft Dir nicht nur, mehr Empfehlungen zu generieren, sondern schafft auch ein positives Image in den Köpfen Deiner Kunden. Sie beginnen, Deine Empfehlungen als eine Möglichkeit zu sehen, auch Anderen in ihrem Netzwerk zu helfen.

Beispiele für solche Inhalte sind Geschenkgutscheine, Gutscheine und Referral-Videos.

Gemeinsam genutzte Inhalte produzieren.

Wenn Du Dich in den sozialen Netzwerken umsiehst, wirst Du eine Gemeinsamkeit unter den Nutzern finden, nämlich den Wunsch, Inhalte, die es wert sind, zu teilen. Content-Marketing funktioniert nur, wenn Du solchen teilenswerten Content produzierst.

Es gibt zwar viele Gründe für Menschen, Social Media Inhalte zu teilen, aber es gibt bestimmte Auslöser, die sie dazu motivieren. Als Unternehmen solltest Du die folgenden Auslöser verwenden, um die Chancen zu erhöhen, mehr Freigaben für Deine Inhalte zu erhalten.

  1. Soziale Validierung

Es gibt einen starken und unbestreitbaren Wunsch in uns allen, die Zustimmung anderer zu suchen. Was uns schließlich dazu bringt, Entscheidungen zu treffen und Meinungen zu bilden. Das ist genau das Bedürfnis, das uns dazu bringt, nach sozialer Validierung in unserer Umgebung zu suchen.

  1. Unterhaltung

Eine von Ipsos durchgeführte Studie zeigt, dass 61% der Social Media-Nutzer Dinge teilen, die interessant sind, und 43% Dinge, die lustig sind. Die restlichen 29% neigen dazu, Inhalte zu teilen, die sie für einzigartig halten.

Inhalte, die starke Emotionen wie Aufregung, Freude, Erstaunen und Wut hervorrufen, werden in Social Media Netzwerken häufiger verbreitet. Jeder Inhalt, der niedrige oder demotivierende Emotionen wie Traurigkeit hervorruft, erhält nicht so viele Anteile.

Du solltest versuchen, Inhalte zu erstellen, die von Natur aus reaktiv sind. Mit anderen Worten, versuche, mit Hilfe Deiner Inhalte die richtigen Emotionen in Deiner Zielgruppe anzuzapfen. Schreibe Schlagzeilen, die nicht nur attraktiv sind, sondern auch ein Gefühl der Neugierde wecken.

Praktische Anwendung

Viele Social Media-Nutzer sind motiviert, Inhalte auszutauschen, je nachdem, wie nützlich sie sind. Die Menschen wollen ihrem Netzwerk helfen und etwas Positives in das Leben anderer einbringen, weshalb sie Wert auf die Nützlichkeit der Inhalte legen, bevor sie diese teilen.

Dies zeigt nur, dass sich die Erstellung hilfreicher Inhalte, wie z.B. ein How to Guide, als ein guter Weg erweisen kann, um mehr soziale Beiträge zu generieren. Achten Sie darauf, dass die von Ihnen erstellten Inhalte die Fragen Ihrer Zielgruppe beantworten. Gleichzeitig sollst Du komplexe Ideen leicht verständlich vermitteln. Dies gibt Deinen Social Media Followern einen Grund, Deine Inhalte zu teilen, und hilft gleichzeitig, den Traffic in Suchmaschinen zu erhöhen.

Verfolge die Content Marketing KPIs.

Content-Marketing ist ein Spiel, das nicht blind gespielt werden kann. Du musst sicherstellen, dass jeder Schritt, den Du mit Deinem Inhalt machst, kalkulierbar ist. Dies trägt dazu bei, das Gesamtrisiko zu verringern, Anstrengungen in die falsche Richtung zu lenken.

Unabhängig davon, ob Dein Unternehmen Content Marketing intensiv genutzt hat oder ob Du ganz neu dabei bist, musst Du kritische Daten und Analysen in den Vordergrund stellen. Nur so kann man auf lange Sicht einen besseren Return on Investment erzielen.

Key Performance Indicators oder KPIs sind entscheidend für die Umsetzung einer erfolgreichen Content Marketing Strategie. Um die richtigen Ergebnisse zu erzielen, musst Du die richtigen Kennzahlen kennen und regelmäßig auswerten.
Small Business Content Marketing

KPIs mögen zunächst kompliziert erscheinen, aber wenn man sie einmal verstanden hat, wird man sehen, dass sie einfach sind. Diese Kennzahlen sind das Rückgrat eines jeden Content Marketingplans. Die Identifizierung und Verfolgung Ihrer KPIs gibt Dir mehr Klarheit und gibt Dir das Wissen, das notwendig ist, damit Dein Content-Marketing funktioniert.

Das sind die gängigen Key Performance Indicators, die Du verwenden solltest, um deine Content-Marketing-Aktivitäten zu messen.

KPI 1: Total Visits – Gesamtzahl der Besuche

Die Anzahl der Personen, die Deine Website besucht und deine Inhalte genutzt haben, ist ein wichtiger KPI, um die Übersicht zu behalten. Dein Ziel ist es, Inhalte zu erstellen, die Dir helfen, die Gesamtzahl der Besuche, die Deine Website monatlich erhält, kontinuierlich zu erhöhen.

Wenn Deine Inhalte keinen zielgerichteten Traffic anziehen, dann ist der nächste Schritt, sie zu optimieren, um Dir zu helfen, Dein Ziel zu erreichen. Obwohl die Gesamtzahl der Website Besuche durch andere externe Faktoren beeinflusst werden kann, weisst Du durch die Messung dieses KPIs genau, wie Deine Inhalte funktionieren.

KPI 2: Bounce-Rate

Viele Unternehmen, die Content-Marketing nutzen, ignorieren die Bedeutung der Bounce Rate. Das ist nichts anderes als der Prozentsatz der Besucher, die auf den Exit Button klicken, ohne andere Seiten auf Deiner Website zu besuchen. Eine hohe Bounce Rate bedeutet, dass Deine Inhalte nicht so interessant sind, wie sie sein sollten.

Es gibt aber keinen optimalen Prozentsatz der Bounce Rate, da sie von mehreren Faktoren beeinflusst wird. Deine Bounce Rate kann variieren, abhängig von der Art der Kampagne, die Du durchführst und der Branche, in der Du tätig bist.

KPI 3: Konversionsrate

Die Verfolgung der Conversion Rate ist wichtig für jedes Unternehmen, das seine Verkaufszahlen mit Hilfe von Content verbessern möchte. Die Konversionsrate ist einfach der Prozentsatz der Benutzer, die die Aktionen setzen, die sie ergreifen sollen, wie z.B. den Newsletter abonnieren, ein Produkt kaufen, etc. Dein Ziel sollte es sein, eine Konversionsrate zu erreichen, die den Industriestandards entspricht oder darüber liegt.

Fazit

Content Marketing für kleine Unternehmen zu betreiben, ist eine Sache. Aber erfolgreiche, messbare Ergebnisse zu erzielen, ist etwas anderes. Um sicherzustellen, dass sich Deine Bemühungen im Bereich Content-Marketing auszahlen, musst Du Inhalte erstellen, die nicht nur Kunden anziehen, sondern Dir auch helfen, sie zu binden.

Zu wissen, wie man eine Content-Marketing-Strategie für Ihr Small Business umsetzt, ist definitiv etwas, das jeder Unternehmen anstreben sollte. Beachten jedoch, dass es auch nach der Planung jedes Schrittes Deiner Content-Marketing Reise ungewisse Zeiten geben wird. Also solltest du bereit sein, Hindernisse und Herausforderungen anzunehmen, die von Dir nicht geplant waren.

Manchmal musst du den Kurs ändern und dich in eine Richtung bewegen, die vorher unbekannt oder unangebracht war. Was in Ordnung ist, solange du Fortschritte machst. Nur so kanns Du der Konkurrenz immer einen Schritt voraus sein und eine starke Grundlage für Dein Content Marketing schaffen.

Wenn Sie Hilfe bei der Umsetzung Ihrer Content-Strategie benötigen, lesen Sie unsere Preise für Content Marketing für kleine Unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen